Outside, Trends, Tipps

Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Gameboy Advance Modellen

Tatsächlich besitzt der Gameboy Advance nicht nur ein Modell, wie die meisten behaupten.

Es besitzt tatsächlich insgesamt drei Modelle, von denen sind zwei eher bekannt und das dritte ist mittlerweile ein echtes Sammlerstück, da es kaum über 100.000 Einheiten verkaufte.

Die drei Modelle heißen: Gameboy Advance, Gameboy Advance SP und das Gameboy micro. Hier ein Vergleich:

1. Gameboy Advance

Der erste und der auch am meisten Verkaufte der Gameboy Advance Modelle ist das originale Gameboy Advance Modell, der am 22. Juni (In Europa) erschien.

Vorteile

  • sehr komfortabel bei längeren Gaming-Sessions
  • rückwärtskompatibel mit allen vorherigen Gameboy’s (Gameboy, Gameboy Color)

Nachteile:

  • kein Backlight

2. Gameboy Advance SP

Der SP ist der „Nachfolger“ des originalen Gameboy Advance. Er erschien am 28.03.2003 und hat ungefähr halb so viele Einheiten verkauft wie das Original.

Vorteile:

  • Backlight
  • rückwärtskompatibel mit allen vorherigen Gameboy’s (Gameboy, Gameboy Color)

Nachteile:

  • nicht so komfortabel wie der originale Gameboy Advance

3. Gameboy Micro

Das dritte und auch letzte Gameboy Advance Modell ist der Gameboy Micro.

Obwohl er nicht mehr „Advance“ im Namen hat, spielt er nur Gameboy Advance Spiele. Es ist der kleinste von allen und der am besten aussehende, da es verschiedene Face Plates gibt. Das sind Plastik-Platten, die man auf den Gameboy montieren und so seine eigene „Special Edition“ kreieren konnte.

Vorteile:

  • er ist sehr klein
  • Face Plates
  • komfortabel für Kinder

Nachteile

  • für Erwachsene sehr schwer spielbar
  • spielt nur GBA Spiele
  • er ist sehr klein

Das ist eine kleine Zusammenfassung aller Gameboy Advance Modelle. Alles zusammenzufassen ist bei Handhelds sehr einfach, da nur drei Dinge wichtig sind. Komfort, Größe der Konsole und natürlich die Spiele.

Leave a Reply

*

*

*