Outside

Jänner 2018 Darts WM II

(Fortsetzung)
Darts Weltmeister Rob Cross

Darts Weltmeister Rob Cross mit der Sid Waddell Trophäe

Leider ist die Darts WM schon wieder vorbei. Deshalb hier die Ergebnisse: Am 29. Dezember gab es mehrere sehr spannende Spiele, bis auf eines, nämlich das Viertelfinale zwischen Jamie Lewis und Darren Webster. Das dominierte Lewis bis zum Schluss und gewann mit 5:0. Ganz anders als die Partie zwischen Rob Cross und  Dimitri van den Bergh. Am Anfang sah es noch ganz danach aus, dass Rob sehr eindeutig gewinnt. Aber irgendwann fand Dimitri seinen Fokus wieder. Er holte nochmal auf und hätte sogar fast noch gewonnen, aber Cross siegte am Ende verdient mit 5:4. Am Abend ging es gleich mit dem Schlagerspiel Michael van Gerwen gegen Raymond van Barneveld los. Die beiden Niederländer lieferten sich ein heißes Duell. Van Barneveld hätte sogar fast den Doppelweltmeister geschlagen, aber eben nur fast, denn am Ende ging das Spiel 5:4 für van Gerwen aus.

Am 30. Dezember waren die Halbfinale. Das erste war sehr einseitig und Phil Taylor gewann klar mit 6:1 gegen Jamie Lewis. Im Match Michael van Gerwen gegen Rob Cross hatte der Debütant Rob Cross eine schwere Aufgabe vor sich,denn er musste den Titelverteidiger Michael van Gerwen bezwingen. Aber van Gerwen spielte bei weitem nicht das, was er konnte und ließ 8 Matchdarts aus – ihm fehlte also nur ein einziger gelungener Wurf aufs Doppel zum Sieg. Rob Cross dagegen spielte sein bestes Match in der WM und konnte deshalb  Michael van Gerwen tatsächlich mit 5:6 bezwingen. Somit stand das Finale fest, Rob Cross gegen Phil Taylor. Doch auch in diesem Spiel zeigte Cross sein ganzes Können. Der 16 fache Weltmeister Phil Taylor hatte keine Chance und musste sich am Ende 7:2 geschlagen geben. Somit gewann Rob Cross gleich bei seinem Debüt die WM.

Da Cross aber das ganze Jahr 2017 als Newcomer sehr gut spielte, hat er sich den Titel auch zurecht verdient.

 

Leave a Reply

*

*

*