Outside, Trends, Tipps

Die Covid-19 Impfung

Das Impfen – Ein vielumstrittenes Thema. Die einen sagen, es ist nötig, um die Pandemie zu besiegen. Die anderen sehen es als unsicheres, vielleicht tödliches Verfahren. Hier sind ein paar Fake-News, die ihr auf keinen Fall glauben solltet! Außerdem noch meine persönliche Meinung zum Thema Impfung.

Covid-Impfung: Facts oder Fake?

Hier ein paar bekannte Argumente gegen das Impfen. Und die Wahrheit dazu.

Die Covid Impfstoffe wurden so schnell entwickelt und haben nur eine Notfallzulassung, da weiß man ja noch gar nix über etwaige Folgen!

Falsch! Die in der EU zugelassenen Covid-19 Impfstoffe haben mittlerweile alle eine reguläre Zulassung erhalten. Sie wurden also ausreichend getestet. Es kommt im Regelfall nicht zu schweren Impfnebenwirkungen. Meistens handelt es sich nur um leichte Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen oder Schmerzen an der Einstichstelle. Diese halten meistens kaum länger als 48h an, man spricht hier daher auch von Impfreaktionen.

Nach Impfungen kann es zu schweren Nebenwirkungen kommen, manche Menschen sterben sogar daran!

(Fast) Falsch! Im Regelfall kommt es wie oben genannt nur zu leichten Nebenwirkungen, die nur etwa 2 Tage oder kürzer anhalten. Sollte man schwere Allergien haben, sollte man die Impfung jedoch vorher mit einem Arzt besprechen. Tote nach einer Impfung sind extrem (!!) selten. Sie können vorkommen, aber die Wahrscheinlichkeit liegt bei einer minimalen Prozentzahl. Diese minimale Anzahl an Toten ist übrigens nicht überraschend. Auch bei anderen wichtigen Impfungen sterben Menschen. Bei der Covid-19 Impfung fällt es nur deshalb auf, weil gerade jetzt Millionen an Menschen auf einmal geimpft werden. Es besteht also wirklich kein Grund zur Sorge.

Ich hatte bereits Covid-19, also bin ich schon immun. Ich brauche keine Impfung.

Falsch! Eine überstandene Covid-19 Infektion gewährt zwar für kurze Zeit Schutz, aber nicht auf lange Zeit gesehen. Nach einer im August durchgeführten amerikanischen Studie ist die Infektionschance nach einer Genesung doppelt so hoch wie nach einer Genesung und anschließender Impfung. Beachtet werden muss allerdings, dass nach einer Genesung nur noch eine Impfung erforderlich ist.

Wieso sollte es eine Impfung gegen Covid-19, aber nicht gegen einen Schnupfen oder HIV geben? Das ist doch Blödsinn!

Falsch! Jede verschiedene Virusart hat verschiedene Eigenschaften. Bei manchen geht also die Entwicklung eines Impfstoffs schneller als bei anderen.

Sollte man sich impfen lassen?

Unabhängig davon, dass nun wohl eine Impfpflicht kommt, lege ich euch jedoch nahe, euch möglichst bald impfen zu lassen.

Die Vorteile einer Impfung überwiegen meiner Meinung nach ganz klar die Nachteile.

Die Wahrscheinlichkeit, Covid-19 mit schweren Symptomen oder Long-Covid (also Symptome bis zu einem Zeitraum von über 6 Monaten!!) zu bekommen, ist viel höher als die bei einer Impfung mehr als kurze Kopfschmerzen zu bekommen. Auch schützt man mit einer Impfung nicht nur sich selbst, sondern auch andere sowohl vor einem schweren Verlauf, als auch vor einer Infektion. Ich habe mich aus diesem Grund entschieden mich impfen zu lassen, und lege euch ans Herz dasselbe zu tun. Ich sowie meine Familie hatten bei der Covid-19 Impfung nur leichte Symptome, darunter Kopfschmerzen und Schmerzen an der Einstichstelle.

Mich würde auch die Meinung von anderen zu dem Thema interessieren, also hinterlasst gerne einen Kommentar.

Sebastian Bitzan ist leidenschaftlich & im Verein Schachspieler – Jugend-Vizelandesmeister – und spielt einmal in der Woche Tennis. Humor versucht er zwar, funktionieren tut’s aber nur manchmal 😉

Leave a Reply

*

*

*