Outside, Trends, Tipps

Populäre Spiele und wieso sie so populär sind

Hier meldet sich erstmals euer neuer Spiele-Reporter, Abel. Als fast schon Profi-Zocker, der sich mit jeglichen Arten von Videospielen bestens auskennt, nimmt euch Abel in Zukunft immer wieder mit in seine Welt. Die Welt der Games.

Heute mit der Frage, warum drei der modernen Klassiker gar so populär sind:

1. Fortnite

Das Spiel „Fortnite“ wird wohl jedem Leser zumindest ein Begriff sein.

Wie aus dem Nichts hat das durch Youtuber und Streamer rund um den Globus beliebt gemachte Spiel enorm an Popularität gewonnen.

Das Battle Royale Spielprinzip, das auch Fortnite anwendet, funktioniert deshalb so gut, da das Spiel, egal wie oft man es spielt, immer spannend bleibt. 100 Spieler und du bist einer davon, du hast immer die Anspannung nicht gegen einen deiner 99 Gegenspieler zu verlieren. Nur einer wird gewinnen, und diese 1. Person willst du sein!

Aber das Battle-Royale Spielprinzip gab es schon lange davor. Spiele wie H1Z1 und PUBG haben es vorgemacht. Aber es scheint so, als hätte Fortnite das Spielprinzip perfektioniert.

Bei Fortnite hat sich jetzt mit Season 11 sowohl in Bezug auf das Gameplay als auch die Grafik geändert, aber die riesige Fanbase wächst noch immer.

2. Undertale

Zwar nicht so populär wie Fortnite, besitzt Undertale dennoch eine fanatische Fanbase, die von Fanarts und Fanfictions bis zu komplett eigenständigen Spielen reicht, die an Undertale angelehnt sind.

Das Spiel ist eine Mischung aus einem Rollenspiel und einem Bullet Hell Shooter. Das Spiel hat einen großen Teil seiner Popularität wegen seiner fantastischen Musik, des Gameplay und der sehr tiefgründigen Story.

Undertale ist ein Indiespiel. Indiespiel werden von kleinen Gruppen von Personen oder sogar von einer Person entwickelt und nicht sehr stark beworben. Daher ist es auch bei guten Indiegames nicht immer möglich, dass sie viel Aufsehen erregen. Im Fall von Undertale wurde es wahrscheinlich von einem prominenten Youtuber irgendwann gekauft, und der hat beschlossen ein Video drüber zu machen….

Der Grund wieso Undertale so beliebt ist und es sich von anderen Spielen seiner Art abhebt, ist, dass man das ganze Spiel durchspielen kann, ohne einen einzigen Gegner umzubringen.

Das ganze Spiel wurde von nur einer Person namens Toby Fox entwickelt, inklusive Musik und Grafiken.

3. Minecraft

Seit über 12 Jahren existiert Minecraft schon. Auch Minecraft wurde von einer Person entwickelt: Notch, Markus „Notch“ Persson.

In seiner Freizeit entwickelte Notch ein kleines Spiel namens Cave Game. Anfangs noch sehr simpel und verbuggt, wurde es langsam aber sicher zu dem Minecraft, das wir heute kennen.

Das Spiel wurde ofiziell am 20. Dezember 2010 auf der damaligen Minecon veröffentlicht. Allein, dass es eine Minecon vor dem offiziellen Release gab, war schon etwas Besonderes. Mal wieder verdankt das Spiel seine Popularität seiner Community.

Schon seit den ersten Alpha-Versionen gab es Youtuber, die Videos zu diesem „unbekannten“ Spiel ins Internet stellten.

Einer der Gründe, wieso das Spiel auf Youtube explodiert ist, ist, dass jedem ein anderes Erlebnis geboten wird.

Am 6. November 2014 verkaufte Notch Minecraft an Microsoft für 2,5 Milliarden Dollar.

Das war natürlich nur ein Start meiner populären Spiele. Hinterlasst gerne einen Kommentar mit eurem populären Spiel für einen eventuellen 2. Teil.

Leave a Reply

*

*

*