SuSa studiert das Leben

Google-Suche: „Leben – Erklärung – Leicht“

Hallo zusammen! 

Wahrscheinlich hätte ich‘s vor einem halben Jahr noch mega oarm gefunden, wenn da so eine Ex-Maturantin dahergekommen wäre, die glaubt, sie muss jetzt für die Schülerzeitung schreiben. Seither hatte ich Tage, da wäre ich mit Freudensprüngen sofort in die Keimgasse zurückgekommen. Und wäre es für eine Veranstaltung mit Spaßfaktor „Chemietest“. Da ist mir die Schülerzeitung doch eindeutig lieber.

Für alle die mich (noch) nicht kennen – Susi Schmalwieser der Name, mittlerweile Studentin; Germanistik und Theater-, Film- und Medienwissenschaft. Lieblingsfarbe: rot.

Und Kmon-technisch bin ich back in business. 

[Platz für eine dramatische Pause; vielleicht Musik] 

Was mich wirklich zurückbringt? 

Abgesehen von allgemeiner Schreiblust und dem üblichen Bedürfnis nach Selbstdarstellung gibt es Sachen, die man mir in meiner Schulzeit nicht gesagt hat. Über den Spätsommer hat sich mein Google-Suchverlauf drastisch von „Matura schaffen wie“ und „süße Otterbabys Video“ zu „Inskribieren Erklärung leicht“, „Pensionsvorsorge Erklärung leicht“ und „Leben Erklärung leicht“ geändert. Plottwist: Erklärungen im Internet sind nicht leicht, und wenn sie‘s doch sind, sind sie falsch. 

Muss aber nicht so sein, finde ich. 

Und deswegen bin ich hier. Weil ich hoffe, weitergeben zu können, was ich gelernt habe, nachdem sich zwischen mich und die Matura ein langer, freier Sommer und eine Menge neuer Welten geschoben haben.

Dabei seh‘ ich mich weniger als Ratgeber-Tante (weil, sind wir ehrlich, was weiß ich schon und außerdem gibt‘s da ja noch die Frau Doktor Keimfrei), sondern mehr, als eine, die ein bisschen was an Geschichten über das Leben danach erzählt. Mein Leben danach. 

Wer Ideen, Fragen oder Themenwünsche hat, kann sich natürlich auch super gerne melden. 

Bis bald, man liest sich,

SuSa

Leave a Reply

*

*

*